Aktuelle Beiträge

An den Rundbriefen Interessierte können hier einen ersten Eindruck über die Inhalte unserer quartalsweise erscheinenden Rundbriefe erhalten. In Auszügen werden ausgewählte Artikel aus aktuellen Rundbriefen veröffentlicht, die alternierend mit dem Erscheinen eines neuen Rundbriefes wieder ausgetauscht werden.

Axel Meilinger
Vielfalt der »Too Late«- und »Late Fee«-Stempel: Teil I ― Boxed L′s

Mit Rundbrief 204 (Juni 2021) startet die Artikelserie »Vielfalt der »Too Late«- und »Late Fee«-Stempel«, die in den kommenden Rundbriefen in mehreren Teilen veröffentlicht werden soll. Im ersten Teil werden die »Boxed L′s« vorgestellt, vielleicht die populärsten »Late Fee«-Stempel. Da dieser Teil mit 40 Seiten sehr umfangreich ist, wird er auf die Rundbriefe 204 und 205 aufgeteilt. Verfasser ist Axel Meilinger, ganz sicher einer der kenntnisreichsten Experten dieser Stempelgruppen.

PDF-Download RB204 [Auszug] hier!


Rudolf Buschhaus
A·T·F-Stempel im Postverkehr von Großbritannien nach Basel 1828—1845

Rudolf Buschhaus untersucht in dieser Studie Briefe aus Großbritannien mit dem Stempel A∙T∙F (= Angleterre Transit Française) auf (Teil-)Frankobriefen nach Basel. Primärquellen werden analysiert und Briefbeispiele runden die Ausführungen ab.

PDF-Download RB203 [Auszug] hier!


Martin Strack
Postverhältnisse zwischen dem Vereinigten Königreich und Frankreich 1802—1875

Im letzten Rundbrief des Jubiläumsjahres hat den Hauptartikel Martin Strack geschrieben. Gegenstand sind die Postverhältnisse zwischen dem Vereinigten Königreich und Frankreich im Zeitraum 1802 bis 1875. In mehr als fünfzig Seiten wird der Wechselverkehr, also der bilaterale Postverkehr beider Länder, vorgestellt. Transite sind nicht Gegenstand der Abhandlung und bleiben eventuellen Folgeartikeln vorbehalten.

PDF-Download RB202 [Auszug] hier!


Karl Louis FRPSL
»Treasury Roulettes« ― [K]eine etwas ominöse Marke!

Durch das Engagement von Karl Louis FRPSL ist in Rundbrief 201 ein sehr schöner Sonderteil »Treasury Roulettes« entstanden. Auslöser war eine der 50 Mitgliederseiten im Jubiläumsrundbrief 200, und zwar die von Klaus Steimels. Ein Beispiel wie aus dem Lehrbuch dafür, was die Forschungsgemeinschaft Großbritannien (FgGB) zu leisten in der Lage ist.

PDF-Download RB201 [Auszug] hier!